2017: En fatale Liebesbrief

Eine turbulente Komödie in 3 Akten

von Harry Sturzenegger, nach einer Idee von G. Feydeau

Der Anlass ist durchaus banal: Ein Päckchen aus dem Hotel „Aphrodite“, adressiert an Herrn Inderbitzin, gerät in die Hände seiner Frau Rita. Der Verdacht, dass Viktor-Emmanuel in diesem berüchtigten Hotel verkehrt, keimt auf.
Rita beschliesst, ihrem Gatten eine Falle zu stellen. Sie diktiert ihrer Freundin, Yvonne Casagrande, einen anonymen Liebesbrief. Dieser soll Viktor-Emmanuel an den Ort der Sünde locken, wo Rita ihren Mann in flagranti zu erwischen versucht.
Viktor-Emmanuel -fern jeden ehebrecherischen Gedankens- schickt seinen Freund Charly Vögeli, einen notorischen Schürzenjäger, an seiner Stelle zu diesem Rendez-vous. Viktor-Emmanuel kann es jedoch nicht verkneifen sich vor dem Gatten von Yvonne mit dem Liebesbrief zu brüsten.  Als der feurige Massimo sofort die Handschrift seiner Frau erkennt, geht die Post ab. Nun beginnt sich das Karussell der Verwechslungen und Verwirrungen immer schneller und schneller zu drehen!